Aktuelles

Datenschutzerklärung
29.05.2018

Datenschutzerklärung 1. Datenschutz auf einen Blick Allgemeine Hinweise Die folgenden Hinweise g [ ... ]


Schulsozialarbeit
11.05.2016

Schulsozialarbeit Im Rahmen des ESF – Programms: „Schulerfolg sichern“, beschäftigen wir ein [ ... ]


Spendenkonto

Sparkasse

IBAN:
DE93 8105 5000 3400 0226 74

BIC:
NOLADE21HDL

blutspende.jpg
PDF Drucken

Familien- und Bildungspatenschaften

Auf ehrenamtliches Engagement kann das Gemeinwesen nicht mehr verzichten. Es ist mittlerweile zu einer Stütze unserer Gesellschaft geworden. Angesichts konstant hoher Flüchtlingszahlen und Zuwanderer ist es daher Ziel des Projektes, ehrenamtliches Engagement für neu zugewanderte Familien und Flüchtlinge zu stärken, um eine Verbesserung der Bildungsteilhabe und damit Integration von Flüchtlingskindern und Jugendlichen gewährleisten zu können. Dabei gilt es Ehrenamtliche für Familienpatenschaften zu gewinnen und diese zu befähigen, die frühkindliche, schulische und berufliche Bildung von Flüchtlingskindern und Zugewanderten kontinuierlich zu stärken. Familienpaten sind außerdem für die Stärkung der Erziehungskompetenzen als niedrigschwelliges Angebot von besonderer Bedeutung. Ziel des Projektes ist die Verbesserung der Bildungsteilhabe und Integration von Flüchtlingskindern und Jugendlichen. Langfristig soll jede zugewanderte Familie im Landkreis Börde die Möglichkeit haben, durch einen Familienpaten begleitet zu werden.

Ziel ist es außerdem, diese Familien zu erreichen und die Teilhabe an frühkindlicher, schulischer und beruflicher Bildung der Kinder und Jugendlichen zu verbessern, indem z.B. regelmäßig eine Kindertagesstätte besucht oder regelmäßig an einer Krabbelgruppe teilgenommen wird.

Weiterhin ist es unser erklärtes Ziel, Flüchtlingsfamilien und Zugewanderte an Angeboten zu beteiligen, die den Entwicklungsprozess der Kinder stärken und interkulturell sensibilisieren. Die Aktivitäten der Eltern werden im Bildungswesen (Besuch der Kindertagesstätte, Vorschule etc.) des Landkreises Börde gestärkt, d.h. Flüchtlingsfamilien kennen durch das Projekt das Bildungssystem im Landkreis und nutzen Angebote der frühkindlichen Bildung.

Die Familienpaten sollen sich untereinander kennen, es finden regelmäßige Vernetzungstreffen statt, um einen Erfahrungsaustausch, Hilfepotentiale und Multiplikatoreneffekte zu gewährleisten. Die Paten sollen den Flüchtlingsfamilien und Zugewanderten auf dem Weg der Integration begleiten. Ein offenes Ohr für sie haben und ihnen im Beratungsdschungel Orientierung und Hilfe geben. Gemeinsame Freizeit-, Kultur- und Sportangeboten werden organisiert.

Flyer ansehen